An dieser Stelle berichtet Happyday von ihren Erlebnissen zuhause und unterwegs:

Ausstellung am 13.06.2015

Heute fand die Ausstellung der Landesgruppe Rheinland in Oberhausen statt. Mit meinen 8 Jahren startete ich in der Veterananklasse I zusammen mit zwei weiteren "Omis". Als wir aufgerufen wurden, öffnete Petrus alle Schleusen und es goß, was das Zeug hielt. Aber einem gestandenem Entli macht solch ein Wetter nichts aus und ich präsentierte mich vorzüglich im Ring und bekam den 2.Platz !

    

Geburtstagsparty 12.12.2014

Heute kann ich schon meinen 8. Geburtstag feiern. Geschenke habe ich auch bekommen. Ein feuchtes Schlabberbussie von meiner Tochter Lilly, eine richtige Torte, selbstgebacken und handverziert, einen Weihnachtselch und Leckerlies . Dann gab es noch einen Tiegel mit Creme, damit kann ich meine Pfoten im Winter eincremen, dass sie vom vielen Salz auf den Straßen keinen Schaden nehmen.

Und dann freue ich mich im nächsten Jahr auf mein Debüt in der Veteranenklasse bei den Mädels. Töchterchen Lilly kann mir dann die Pfoten drücken.

 

Geburtstagsparty 12.12.2012

Am heutigen Dreifach-Schnapszahl-Datum, 12.12.12, werde ich 6 Jahre alt!

Also ein doppelter Anlaß, einen besonderen Tag zu verbringen. Dieser begann mit einer ausgiebigen Schneewanderung.

Schnee hat es bei uns mehr als genug und so wie es aussieht, kommt noch mehr hinzu.  

      

Die Bewegung tat uns allen gut, denn am Abend stand uns ja eine besondere Delikatesse bevor: Frauchen hat für

uns Entlebucher-Pfoten-Food bereitet:

Und Geschenke habe ich natürlich auch bekommen:

Meine beiden Kinder Lilly und Toni haben mir am Wochenende schon ein Geschenk gemacht. Toni startete bei der Nationalen Rassehundeausstellung in Kassel in der Zwischenklasse und erhielt ein sehr gut 1.

                  

Töchterchen Lilly nahm am Samstag und Sonntag teil und erhielt jeweils auch ein sehr gut 1.

So jetzt mache ich es mir für den Abend richtig gemütlich  

 

 

 

Nun kommt er doch noch, der Winter.

Die Temperaturen bekommen Minuszeichen, die Sonne dafür mehr wolkenfreie Zeit.

Für mein Töchterlein Lilly ist es der erste Winter und da liegt es nahe, dass wir zusammen mit Palü etwas Spannendes unternehmen.

Ich dachte da an Eisangeln!

Eisangeln da wird jeder sagen: das können die Entlebucher gar nicht und schon gar nicht in Deutschland. Weit gefehlt!

Als erstes haben wir Ausschau nach einem gefrorenen Gewässer gehalten. Da wir drei Entlebucher mit einem „Migrationshintergrund“ sind und zwar einem holländischen, musste es eine zugefrorene Gracht sein:

Eine Grundregel beim Eisangeln ist, dass man niemals alleine angeln sollte, also ist diese Angelart schon aus der Pflicht heraus eine gesellige Angelegenheit.

Wichtige Vorbereitung für das Eisangeln, ist die richtige Kleidung:

Die Ausrüstung für das Angeln ist minimal. Eine Angelrute, verschiedene Sorten Leckerli als Köder und los geht es.

Lilly war als erstes dran und es dauerte gar nicht lang bis der erste Fisch am Haken hing:

Das hat die kleine prima gemacht und ihr Abendessen war gesichert.

Dann startete Palü. Trotz ihrer 11 Jahre reagierte sie blitzschnell als ein Fröschen aus dem Eisloch schaute und schnappte sich dieses. Endlich wieder neues Spielzeug.

 

So na dann mal sehen, was ich so an Land ziehen kann: aha eine Banane

Auch nicht schlecht: bei dem Wetter kann eine zusätzliche Portion an Vitaminen ja nicht schaden.

So und zum Abschluss noch ein bisschen Sport für uns alle: Curling

Und dann lassen wir den Ausflug mit ausgelassenem Toben ausklingen.

Wen wir jetzt neugierig gemacht haben und wer von euch auch Lust hat es selbst auch mal zu probieren, kann von uns noch einige Tipps bekommen.

Übrigens: das alles ist K E I N Entlebucher-Latein!!!